„Ist heute nicht Ihr letzter Tag?”

… höre ich es aus dem Hintergrund.
Ich drehe mich um und ein eismann drückt mir einen „Cappuccino spezial“ in die Hand, unser Stammgetränk. „Zum Abschied zahle ich dann mal einen einfach so.“ schmunzelt er mich an. Ich muss auch schmunzeln und bedanke mich. Normalerweise haben wir immer um einen Kaffee an unserer Torwand gespielt. 3 unten, 3 oben. Der Verlierer zahlt. Ein idealer Gute-Laune-Geber um in den Tag zu starten.

Nach einem knappen halben Jahr in der Vertriebsstation endet nun meine Vertriebsphase und auch mein Traineeprogramm in Ettlingen. Es war eine spannende und aufregende Zeit. Die Ausbildung neuer eimann-Mitarbeiter, die Meetings, die Gespräche mit Bewerbern, die Tipps der regionalen Vertriebsleiter, der Austausch mit den eismännern und vor allen Dingen der Spaß mit Ihnen und all die Spannung zu unserem großen Projekt; es war alles dabei!

Auch wenn es „nur“ ein halbes Jahr hier in Ettlingen war, so habe ich doch eine Menge an Erfahrungen sammeln können. Ich freue mich nun auf meinen Urlaub, der morgen beginnt.
Jetzt werden noch die letzten Projekte übergeben und Informationen ausgetauscht und dann geht es noch einmal raus in den Außendienst. Ein neuer eismann hat mich gerade angerufen (übrigens derjenige, den ich schon in meinem Blog zum Schnuppertag erwähnt habe) und ich werde ihn noch ein paar Tipps weitergeben können.

Und dann freue ich mich auf die neue Aufgabe, die mich nach meinem Urlaub, frisch erholt, erwartet.
Ich werde berichten.