Ich hol mir ein Eis, dann reden wir!! – Mein Start in Mettmann

Nachdem ich von meiner Schulung in Hamburg berichtet habe, sollt ihr natürlich auch was von meinem Start in der eismann Mein neuer ArbeitsplatzZentrale in Mettmann erfahren.

Nach der sehr interessanten Schulungswoche ging es also endlich in die Zentrale nach Mettmann wo ich schließlich sehr freundlich von allen Mitarbeitern empfangen wurde. Nach einer kurzen Besprechung erhielt ich eine Führung durch die einzelnen Etagen um die wichtigsten Anlaufstellen kennen zu lernen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den Kollegen und Kolleginnen in der Kantine, in der wir selbstverständlich die leckeren eismann-Produkte zubereitet bekamen galt es anschließend den eigenen Arbeitsplatz zu belagern und sich langsam einzurichten.

Mittlerweile ist ein Monat in der eismann-Zentrale vergangen und ich kann bisher nur von sehr positiven Eindrücken und einer tollen Arbeitsatmosphäre berichten. Zunächst galt es sich in unterschiedliche Themen einfach erstmal einzulesen und sich mit den verschiedenen Systemen vertraut zu machen. Eine ausführliche Mitschrift bei jeder Aufgabe zu erstellen ist dabei ratsam und später auch Helfer in der Not. Bei jeder neuen Aufgabe werde ich sehr gut von meinen Kollegen und Kolleginnen „geschult“, bevor ich schließlich eigenständig darauf losgelassen werde.

Zudem ist es eine feine Sache sich durch die verschiedenen Eissorten von eismann probieren und sich dabei untereinander austauschen zu können. Da behält man beim Brainstorming einen kühlen Kopf und ist immer gut gelaunt.

Ich freue mich auf die weitere Zeit, die vielen neuen Aufgaben, sowie auf jedes weitere Brainstorming.

Bis dahin, beste Grüße aus Mettmann.