Tour de centrale – ein Staffellauf durch die Zentrale

Nun sind wieder einige Tage vergangen und viele Eis am Stiel haben ihren Weg in meinen Bauch gefunden. Doch es gibt auch noch anderes zu berichten, denn zu einem ordentlichen Einstieg bei eismann gehören auch das Kennenlernen des Unternehmens und dessen Protagonisten.

Im Rahmen eines Zentralrundlaufs, in dem drei Kollegen/innen und ich die übrigen Abteilungen der Zentrale kennen lernen durften, haben wir viel über das Unternehmen eismann und die verschiedensten Tätigkeitsbereiche erfahren. Dieser Rundlauf lief über ca. 1 Woche, wobei im Vorfeld Termine mit den einzelnen Abteilungen vereinbart wurden, sodass wir einen groben Überblick über deren Aufgaben erhalten konnten. Angesetzt waren meist zwei Termine pro Tag für jeweils 1-2 Stunden.
Dabei lernten wir die unterschiedlichsten Bereiche, von der Flotte, die die LKWs für unsere Eismänner beschafft, über das Human Resources, das die selbständigen Handelsvertreter sowie angestellten Mitarbeiter betreut, bis hin zum Marketing, das unter anderem die sehr ansprechenden Verkaufskataloge kreiert, kennen. Die Verkaufsförderung z. B. hat uns von ihren vielen Ideen, bereits umgesetzten Projekten und auch Wettbewerben für unsere selbständigen Handelsvertreter erzählt. Eine sehr kreative Abteilung die sich immer wieder etwas Neues einfallen lässt. Zu unserem Rundlauf gehörte auch die Verkostung von eismann-Produkten in der Qualitätssicherung, was nach viel Spaß klingt, aber harte Arbeit zu sein scheint. Denn im Schnitt 20 verschiedene Produkte am Tag probieren und beurteilen zu müssen ist kein Leichtes, aber uns hat´s geschmeckt. Jeder Abteilungsvertreter hätte ewig über seinen Bereich und die interessanten Aufgaben erzählen können, es haben sich aber alle bemüht sich zurück zu halten und uns nur das Wichtigste mitzugeben, da die Zeit leider begrenzt war. Alle boten uns aber an, jederzeit vorbeikommen zu dürfen um mehr zu erfahren. Obwohl nur an der Oberfläche gekratzt wurde, gab es aber bereits sehr viel Input den wir erst einmal verarbeiten mussten.

Für uns war dieser Zentralrundlauf eine gute Möglichkeit, auch das eigene Netzwerk im Unternehmen zu erweitern und den Gesichtern, die man täglich in der Kantine oder auf dem Flur sieht, einen Namen zuordnen zu können. Insgesamt war es eine schöne und informative Erfahrung.

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal bei allen Abteilungen für deren Offenheit und auch Geduld hinsichtlich unserer bohrenden Fragen bedanken.

 Gruß Daniel